17. Dezember 2016

Die innere Haltung, die von Angst und Stress befreit

20161210-2-innere-haltung

Angst ist biologisch und psychologisch in uns angelegt, um uns vor akut gefährlichen Situationen zu beschützen. Durch Angst sind wir bereit zu kämpfen, zu flüchten oder uns tot zu stellen, wenn wir Gefahren begegnen.

Solche Situationen haben wir zum Glück in der heutigen Zeit nur selten.

Dennoch haben viel zu viele Menschen viel zu oft Angst.

Das Problem liegt zum großen Teil in der inneren Haltung.

Angst entsteht gerne, weil wir unser Leben sowie unsere Zukunft kontrollieren wollen, um Schwierigkeiten, Probleme und Leiden zu vermeiden.

Äussere Umstände und unsere Zukunft können wir aber nicht kontrollieren.

Andere Menschen, die auf uns einwirken, können wir ebenfalls nicht kontrollieren.

Wir werden deshalb zwangsläufig mit Schwierigkeiten und Problemen konfrontiert. Mit der Haltung, sie kontrollieren und vermeiden zu wollen, entsteht die Angst, ihnen dennoch zu begegnen.

Diese Art der Angst ist innerer Schrott. Sie beschützt uns nicht. Im Gegenteil: Wir beschäftigen uns mit problembeladenen Eventualitäten, die wir meist nicht kontrollieren können.

Ist unsere Haltung dem Leben gegenüber von Kontrolle und Vermeidung von Unangenehmen geprägt, ist das nicht nur nutzlos sondern auch schädlich für uns. Sie führt zwangsläufig zu Angst, die lähmt und unangenehm ist.

Unsere angstvolle Haltung können wir in eine Haltung des Selbstvertrauens ändern, die auf das Erreichen unserer Ziele gerichtet ist.

Deine Ängste werden durch die Änderung deiner inneren Haltung grösstenteils verschwinden!

Überlege dir, was du erreichen möchtest, anstatt Probleme vermeiden zu wollen und zu leiden.

Welche Werte im Leben willst du fördern?

Was sind die Ziele, die du jetzt und in der Zukunft anstreben möchtest?

Welche Gedanken, Gefühle und Handlungen bringen dich deinen Zielen näher?

Was sind die kleinen Schritte, die du jetzt tun kannst, um ein zielfokussiertes Leben zu haben?

Die Antworten auf diese Fragen sowie die daraus entstehenden Handlungen schenken dir das zielorientierte Selbstvertrauen und die Zuversicht, deine Schwierigkeiten als Herausforderung zu sehen und sie zu meistern.

Lebst du dein Leben aus dieser inneren Haltung des Vertrauens heraus, dann wird deine Energie zunehmen, du wirst dich gesünder fühlen und du wirst wesentlich stressresistenter.

Alles, was es dazu braucht, ist die Veränderung deiner inneren Haltung. Lerne Schritt für Schritt das Kontrollieren und Vermeiden durch zielorientiertes Selbstvertrauen zu ersetzen!

PS: Die Veränderung deiner inneren Haltung in Gelassenheit und zielorientiertes Selbstvertrauen ist das Thema meines Seminars Angstfrei, vom 7. Januar im Parkhotel, Zug. Weitere Infos hier